caritas logo diakonie logo

Alle Jahre wieder!

Weihnachtsmarktstand des Christophoruswerk Erfurt mit Stollenanschnitt
durch Geschäftsführer Dr. Björn Starke feierlich eröffnet.

Was wäre der Advent ohne den Besuch des Weihnachtsmarktes? Kerzenlichter, festliche Musik und der Duft von gerösteten Mandeln stimmen ein auf das Fest der Feste. Auch in diesem Jahr präsentiert sich das Christophoruswerk Erfurt mit einem Stand auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt. Hier können Sie weihnachtliche Geschenke aus unseren Kreativwerkstätten erwerben. Ob Kerzen in allen Farben und Formen, Schalen, Vasen, Vogelhäuschen oder Taschen, Schürzen und Topflappen. Für jeden Geschmack und Geldbeutel ist etwas dabei.

   

Großer Zuspruch

Ausstellung „Farbenklang“ des Christophoruswerks Erfurt
im Landskirchenamt Erfurt ging zu Ende

„Die Farben sind ein Traum! Wunderbar! Wirklich herzerfrischend und wunderschön!“ So beschrieb eine Besucherin der Ausstellung „Farbenklang“ ihre Empfindungen zur Ausstellung im Gästebuch. Vom 4. September bis zum 28. November 2014 waren die Arbeiten von Menschen mit geistiger Behinderung, die in Wohnhäusern des Christophoruswerk Erfurt leben, im Landeskirchenamt in Erfurt zu sehen. Mehr als 250 Menschen waren gekommen, um sich die bildgewordenen Empfindungen, Stimmungen und Gedanken der Künstler anzuschauen. Nun werden die Bilder ins Christophoruswohnhaus in der Spittelgartenstraße gebracht. Dort sollen sie die Flure und Bewohnerzimmer verschönern.

   

„Frauenzimmer“

Fotoausstellung zeigt Frauen aus verschiedenen Wohnhäusern des Christophoruswerks Erfurt

 

Sie befinden sich in ganz unterschiedlichen Lebensphasen, haben ganz verschiedene Wünsche, Träume, Hoffnungen, Erfahrungen und eben auch Beeinträchtigungen. Alle Frauen, die der Fotograf Etienne Lehnen für seine Portraitserie „Frauenzimmer“ fotografiert hat verbindet, dass sie alle in verschiedenen Wohnhäusern des Christophoruswerks Erfurt leben. Lehnen hat nicht nur die Bewohnerinnen portraitiert. Er zeigt auch Details aus deren Wohnumfeld, die ihnen wichtig sind. Damit erlauben die Bewohnerinnen dem Betrachter einen Einblick in ihren Wohnbereich und damit auch einen Einblick in ihre Persönlichkeit. Die Bilder sind Teil der Ausstellung „Gesichter einer Stadt“, die am kommenden Dienstag, 21.10.2014 um 15 Uhr im Fritz-Heckert-Saal im Haus der sozialen Dienste, Juri-Gagarin-Ring 150 in Erfurt eröffnet wird. Neben Etienne Lehnens Portraitserie sind Bilder von „Erfurt im Winter“ und „Erfurt bei Nacht“ des Fotografen Michael Schlutter ebenso zu sehen, wie Portraits von Frauen, die der Landesverband der Frauenselbsthilfe nach Krebs zusammengestellt hat. Leonore Ritter dagegen stellt gemalte Bilder aber auch Naturfotografien aus.

Die Portraitserie „Frauenzimmer“ ist im Rahmen der Ausstellung „Gesichter einer Stadt“ vom 21.10.2014 bis 10.04.2015 im Haus der sozialen Dienste, Juri-Gagarin-Ring 150 in Erfurt zu sehen.

flyer

  • Mo - Fr 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr
  • Und Di 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Fotograf Etienne Lehnen hat Frauen aus dem Wohnhaus Johann-Hinrich-Wichernhaus,  dem Wohnhaus „Christophorus-Haus“ in Erfurt Hochheim, dem Wohnhaus in der Spittelgartenstraße in Erfurt und dem Wohnhaus in Gotha-Sundhausen portraitiert.
Lehnen, Jahrgang 1988, studiert nach Beginn einer Ausbildung als Portraitfotograf seit 2013 Fotojournalismus und Dokumentarfotografie an der Hochschule Hannover.

   

Special Olympics: Schwimmtrainer gesucht!

 

SchwimmerBeim Special-Olympics-Landeswettbewerb im Schwimmen treten am 21.11.2014 in der Erfurter Rolands-Matthes-Schwimmhalle auch Schüler der Christophorus-Schule an.Trainiert werden Sie von Sportlehrer Manfred Perleberg. Damit über die Schule hinaus Personen aus dem Christophoruswerk Erfurt an den Sportspielen für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung teilnehmen können, suchen wir engagierte Sportler, die als Trainer Bewohner und Beschäftige des Christophoruswerks fit machen wollen für den Wettbewerb. Voraussetzung dafür ist ein Schwimmtrainerschein und der Rettungsschwimmer. Wer Interesse hat, kann sich Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. bewerben.

Die Special Olympics sind die größte, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. 1968 in den USA gegründet umfasst die Bewegung fast vier Millionen Athleten in 70 Ländern.

   

Seite 1 von 7