caritas logo diakonie logo

 

Finden Sie Ihren Traumjob in Thüringen
auf der Jobmesse comeback am Samstag, 23. Mai, von 10 bis 15 Uhr
im comcenter in der Mainzerhofstraße 10.
Mehr als 30 Thüringer Unternehmen warten auf Sie!

 

 

Infos unter: www.thaff-thueringen.de/comeback

   

Unterstützung für die Jüngsten

Lotterie „GlücksSpirale“ spendet Kinder- und Jugendhilfe des Christophoruswerks Erfurt mit fast 15.000 Euro

 

Das Kinder- und Jugendwohnheim der Christophoruswerk Erfurt gGmbH betreut Kinder vom Säuglings- bis ins Teenageralter. Die Pflege und Betreuung der Kleinsten ist besonders aufwändig. Im normalen Alltag geht schon mal das ein oder andere Spielzeug oder Geschirr kaputt. Die Lotterie „GlücksSpirale“ hat der gemeinnützigen Einrichtung aus Erfurt jetzt 14.770,28 Euro gespendet, um den Bereich für die kleinsten Bewohner neu einrichten zu können. Wohnheimleiterin Erika Koch freut sich über die Zuwendung und bedankte sich herzlich im Namen aller Kinder und Mitarbeiter. „Die Zuwendung“, so sagte sie, „hilft den Alltag im Wohnheim positiv zu gestalten.“ Mit dem Geld konnten neue Schränke, Betten und diverses Spielzeug gekauft werden.

   

Blick hinter die Kulissen

Feierliche Eröffnung und Tag der offenen Tür der Zweigwerkstatt der Christophoruswerk-Werkstätten Erfurt

 

titelWie werden Goldhelm Krämerbrückentrüffel fachkundig und von schneller Hand verpackt? Wie sieht professionelle Aktenvernichtung aus und welche Anforderungen gibt es beim Elektro-Recycling? Diese und andere Fragen werden beim Tag der offenen Tür zur Eröffnung der Zweigwerkstatt der Christophoruswerk-Werkstätten Erfurt geklärt. Viele fleißige Hände haben den Umbau und den Einzug in die neuen Räume in der Leipziger Str. 71a, 99085 Erfurt gestemmt. Nun laden Geschäftsführer Dr. Björn Starke und Referent für Arbeit und Hausherr Andreas Otto mit Pfarrer Dr. Martin Remus und Dompropst Gregor Arndt am Freitag, den 06.03.2015 um 10 Uhr zum Festgottesdienst in der Leipziger Str. 71a ein.
Lernen Sie das neue Haus bei den verschiedenen Führungen kennen und werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen des Fachbereichs. Frei nach dem Motto „Gott baut ein Haus, das lebt“ möchten wir Ihnen die Menschen, die unser Haus mit Leben füllen vorstellen und unser facettenreiches Angebot an Beschäftigung für Menschen mit Behinderung zeigen. Lassen Sie sich überraschen!

   

Damit die alltäglichen Dinge gelingen

Lotterie „GlücksSpirale“ unterstützt Kinder- und Jugendhilfe des Christophoruswerks Erfurt mit 4.500 Euro

 

SpendeNicht alle Kinder leben in intakten Familien. Die Kinder- und Jugendhilfe des Christophoruswerks Erfurt unterstützt Kinder und Jugendliche, die in Krisensituationen leben, wegen seelischer Störungen eine besondere Unterstützung brauchen oder erhebliche schulische und soziale Probleme haben. In familienähnlichen Wohngruppen lernen die Heranwachsenden gemeinsam zu leben, die Freizeit miteinander zu gestalten und füreinander da zu sein. Dabei werden sie rund um die Uhr liebevoll betreut. Die Lotterie GlücksSpirale unterstützt vielfältige gemeinnützige und soziale Projekte, darunter auch die Kinder- und Jugendhilfe des Christophoruswerks. Sie spendete der Einrichtung 4.500 Euro. Von diesem Betrag konnten eine neue Küchenzeile und eine Waschmaschine angeschafft werden. Diese erleichtern das alltägliche Leben im Wohnhaus ungemein. Dabei sind Küche und Waschmaschine nicht allein das Betätigungsfeld der Erzieherinnen und Hauswirtschafter. Auch die Kinder werden zum Zwecke der Selbständigkeit in lebenspraktische Dinge wie Kochen und Waschen einbezogen. „Durch die Spende konnten sehr gute Bedingungen geschaffen werden“, freut sich die Leiterin des Kinder- und Jugendwohnheims, Erika Koch, „damit die alltäglichen Dinge gelingen.“

 

Zusatzinformationen

Das Kinder- und Jugendwohnheim „Haus Sonnenhügel“ betreut Kinder im Alter von 3 bis 18 Jahren. Hier finden Heranwachsende in Krisensituationen und mit sozialen und schulischen Problemen kurzzeitige aber auch längerfristige Hilfe. Die Kinder- und Jugendhilfe unterstützt auch Eltern, die mit ihren Kindern zeitweilig erhebliche Schwierigkeiten haben, die sie nicht allein bewältigen können. Sie stärkt durch ambulante Hilfe die Erziehungsfähigkeit von Eltern, berät in schwierigen Situationen, begleitet in schulischen und beruflichen Belangen, unterstützt bei der Gesundheitsfürsorge und beim Umgang mit Behörden. Ziel ist die Befähigung zur selbständigen Lebensführung.

   

Seite 1 von 9